St. Petersburg 2006

Ein Zugang zu einer Station der U-Bahn St. Petersburg. Die Rolltreppen zeichnen sich insbesondere durch ihre Länge aus, denn die U-Bahnlinien liegen sehr tief unter der Oberfläche. Und trotz der atemberaubend hohen Geschwindigkeiten dieser Rolltreppen dauert es immer noch zimlich lange, bis man sie überwunden hat.

Eines der vielen gut gepflegten historischen Gebäude am Newski Prospekt, der Schlagader der Stadt.

Der eherne Reiter auf dem Dekabristenplatz. Dieses riesige Standbild aus dem 18. Jh. zeigt Zar Peter den Großen.
Diese Bücher sind auch in Rußland offenbar sehr beliebt....
Die Alexandersäule auf dem Schloßplatz. Im Hintergrund das Winterpalais, Sitz der berühmten Eremitage.
Das Museum ist riesig und mit seinen Ausstellung aller Epochen unglaublich beeindruckend. Und neben der Kunst gibt es auch russische Geschichte zu sehen - wie diesen Zarenthron ....

... oder wie diese Personen der russischen Geschichte.

... oder diesen Prunksaal. Ja, das Gold an den Wänden ist echt.
Blick über die Newa. Bei den bestehenden Witterungsverhältnissen konnte man sogar die zugefrorenen Teile zu Fuß überqueren.
Hier nochmal die Eremitage mit all ihren Gebäudeteilen von der Newa-Seite aus.

Ins Umland geht es mit der Elektritschka, einer Art S-Bahn. Manche Stationen haben dabei für westliche Verhältnisse eher ungewöhnliche Namen :-)

nächste Seite

zurück